Freitag, 10. November 2017

Sworn to Silence [Hörbuch-Rezension]

Ich habe es angekündigt und bislang ziehe ich es auch durch: der November gehört den Thrillern! Eigentlich plane ich meine Lesestunden sonst nie im Voraus, aber da meine Kenntnis in diesem Genre derart beschränkt ist lege ich momentan einen Marathon hin. Mein erster Streckenabschnitt war folgender Titel.


Inhalt:


Kate Burkholder ist die neue Polizeichefin im verschlafenen Painters Mill, Ohio. Kann es wahr sein? Ist der, den sie damals den „Schlächter“ nannten, und der vor 16 Jahren mehrere junge Frauen auf bestialische Weise tötete, wieder zurück? Für Kate steht alles auf dem Spiel: Sie muss den Mörder so schnell wie möglich finden. Doch dann muss sie auch ein Geheimnis preisgeben, das sie ihre Familie und ihren Job kosten könnte.

Mistys Meinung:


Es scheint sich bereits zu zeigen; mit Crime-Thrillern komme ich weit besser klar, als mit ihren psychologisch konzentrierten Vettern. Mit diesem Reihenstart rund um die Polizeichefin Kate Burkholder habe ich jedenfalls einen guten Griff gelandet.

Das lag einerseits an der Tatsache, dass diese Thriller- aka Krimireihe (blutig, aber in erster Linie geht es darum Mordfälle aufzuklären) stets in Amish-Gemeinden spielt, da die Ermittlerin selbst in einer aufgewachsen ist. Das empfinde ich als ungewöhnliche Ausgangslage und finde manche Details dabei (wenngleich womöglich Klischee) sehr interessant. Aber abgesehen vom Setting hatte der Thriller wirklich alles zu bieten und ich habe das Geschehen immer sehr gespannt verfolgt.

Die grausamen Morde -die an vielen Stellen aus pathologischer Sicht genau erklärt werden- waren ungeheuerlich, aber prinzipiell glaubhaft ausgearbeitet und ein Schaudern bleibt beim Lesen bzw. Hören nicht aus. Allzu zart besaitet sollte man nicht sein, aber ich fand die Szenen nicht übertrieben explizit geschildert. Das Leben bzw. die Vergangenheit von Kate wird geschickt in die gegenwärtige Handlung eingeflochten und hebt die Spannung entsprechend an. Das funktioniert natürlich gerade im ersten Teil besonders gut, ich weiß allerdings noch nicht wie die Autorin den persönlichen Bezug ihrer Figur in den Folgebänden aufrecht erhalten möchte.

Den Fall an sich fand ich schlüssig -wie üblich konnte ich nicht voraus sagen wer der Bösewicht ist- wobei natürlich der obligatorische Höhepunkt inklusive Tête-à-Tête nicht ausbleibt. Aber soweit blieb der Höhepunkt ganz spannend und erfüllt natürlich die Lesererwartung.

Sworn to Silence war mein erstes englisches Hörbuch und ich kann es nur jedem empfehlen. Kathleen McInerney ist eine ausgezeichnete Sprecherin, die ihre Protagonistin perfekt mimt und ich konnte sie auch sehr gut verstehen. Verständnisprobleme blieben dadurch völlig aus. Ich habe auch kurz in die deutsche Übersetzung Die Zahlen der Toten hinein gelesen und fand sie soweit recht gelungen, also nur zu!


Fazit:


Ein sehr spannendes Hörbuch, das sowohl dank des ungewöhnlichen Settings, der gut aufgebauten Handlung und der überzeugenden Sprecherin zu unterhalten weiß. Ein Prachtexemplar von einem Crime-Thriller.

--------------------------------------------------------------
Titel: Sworn to Silence
Autorin: Linda Castillo
Verlag: Macmillan Audio
Sprache: Englisch
Hörzeit: 11h 43min
Reiheninfo: Band 1/9 der Kate-Burkholder Reihe

Kommentare:

  1. Hallo Misty,

    ich habe den ersten Band vor mittlerweile viel zu langer Zeit auch sehr gemocht. Kommenden Monat möchte ich dann endlich mal mit dem zweiten Band weitermachen.

    Ich finde die Amish People sehr interessant, daher hat mich die Reihe immer sehr angesprochen. Ich bin echt gespannt was diesbezüglich noch für Konflikte im Laufe der Reihe auftauchen.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia :)

      Ich sollte auch längst bei dieser Reihe weiter lesen :) Ich glaube da könnte noch seeeehr viel interessantes passieren, lassen wir uns überraschen. Soweit ich gehört habe schleust sich Kate irgendwann auch in einer Gemeinde ein. Ich bin gespannt!

      Liebe Grüße!

      Löschen

Vielen Dank für Eure Inschrift. Bei mir gelten die gängingen Datenschutzbestimmungen!