Samstag, 2. April 2016

Gelesen im März [Statistik]

Mein diesjähriger März war nicht gerade von literarischen Höchstleistungen geprägt, zumindest nicht wenn man "normalen" Büchern spricht. Da habe ich nämlich gerade mal eines ganz gelesen, weil mich die 1000 Seiten doch ein wenig aufgehalten haben, zumal es mich auf diesen nicht gänzlich überzeugen konnte. Dafür war ich erstmals auf der LBM zugegen, habe mir dort drei wundervolle Graphic Novels/ Comics gekauft, die ich auch noch gelesen habe und konnte auf der Busfahrt dorthin ein sehr langes Hörbuch genießen. Desweiteren bin ich von meinen BD und Comics nun letztlich doch noch bei Mangas gelandet. Zwar wollte ich das immer verhindern, damit meine klassischen Büchern nicht zu kurz kommen und ich mir ohnehin gedacht hätte, dass ich die Farben vermissen würde doch....es ist halt einfach passiert. Folglich werden sich hier auch bald Rezensionen dazu tummeln.



  • Kiera Brennan: Die Herren der grönen Insel
  • Frédéric Brrémaud, Federic Bertolucci: Love (Der Löwe)
  • Frédéric Brrémaud, Federic Bertolucci: Love (Der Tiger)
  • Frédéric Brrémaud, Federic Bertolucci: Love (Der Fuchs)
  • Andreas Eschbach: Todesengel [Hörbuch]
  • Tsugumi Ohba, Takeshi Obata: Death Note 1
  • Sui Ishida: Tokyo Ghoul 1  

  • Gelesene Bücher: 1
  • Gelesene Comics: 3
  • Gelesene Mangas: 2
  • Gelesene Seiten: 1615
  • Gelesene Seiten/Tag: 52

  • Hörbücher: 1
  • Hörzeit: 16h 26 min

Dieses Monat hatte ich also wenn auch nicht viele klassische Bücher, so doch ein buntes Gewimmel an allerlei Genres und Erscheinungsformen buchartiger Medien. Die Herren der grünen Insel jedenfalls hat mich ein wenig aufgehalten, da mich zwar nicht die Seitenzahl, so doch aber die Dialoge sehr gestört haben. In einer folgenden Rezension werde ich meine Schwierigkeiten damit noch ausführlich erläutern. Abgesehen davon war ich mit diesem historischen Wälzer eigentlich gut unterhalten.

Das Hörbuch Todesengel konnte mich vollends packen und ich komme somit tatsächlich auch wieder einmal auf den Geschmack einiger guter Thriller. Gegen Ende hin war der Autor allerdings sehr radikal und ich als Hörerin sehr geschockt. Hier fehlt ebenfalls noch die Rezension und ich habe vor diese noch ausführlich zu gestalten.

Die drei wundervollen Comics, die unter dem Titel "Love" laufen und keinerlei, ich betone keinerlei Text haben und nur durch Bilder das Leben der Titeltiere beschreiben konnten mich wundervoll beschäftigen und ich kann diese tollen und ungewöhnlichen Bücher wirklich JEDEM ans Herz legen! Eine schwärmerische Rezension ist auch hier noch offen, doch diesbezüglich werde ich mich in den nächsten Tagen ebenfalls ins Zeugs legen!

Wie berichtet habe ich mich dieses Monat erstmals an Mangas versucht und dieser Versuch ist soweit auch sehr geglückt. Ich habe sie mir schlichtweg aus Preisgründen am eReader zugelegt, wenngleich es mich natürlich schmerzt, dass ich die Reihen nicht ins Regal werde stellen können. Mangas haben mich ehrlich gesagt immer schon gereizt, da ich mir nebst den typischen RTL Reihen auch so früher gerne Animes angesehen habe. Jetzt wird auch für die schriftliche Version der Geschichten Zeit und Geld geopfert. Mit Rezensionen werde ich allerdings vorerst noch warten, da ich die jeweiligen Mangas vermutlich lieber als gesamte Reihe oder zumindest etappenweise rezensieren möchte und nicht als Einzeltitel (da käme ich nämlich nicht mehr hinterher).

Das war es nun auch schon wieder mit dem März, ich hoffe, dass der April weiß was er buchmäßig will und mir auch wieder ein paar der üblichen Bücher gefallen werden.

1 Kommentar:

  1. Müstüüü

    sorry, dass ich mal wieder so spät vorbei geflattert komme, aber der Nordwind hat ordentlich Widerstand geleistet...

    Aaaaber nun bin ich da und was sehe ich: Die fleißige Wärterin hat 'Die Herren der Grünen Insel' gelesen :D. Das Buch steht ja auch auf meiner Wunschliste. Da werde ich gleich mal bei deiner Rezension vorbei flattern. Komische Dialoge? Das interessiert mich...

    Ach herrje, wie lange habe ich schon keinen Manga mehr in der Hand gehabt? Als Teenager habe ich die geliebt. Aber so mit 19 hat die Liebe urplötzlich bei mir aufgehört... Ich bin dem irgendwie entwachsen und habe das Interesse verloren. Das ist nun... Oh Gott... über 8 Jahre her X__x' (Ich bin so alt, eigentlich kann ich gleich hier bei dir auf dem Friedhof bleiben...)
    Ein bisschen Hoffnung habe ich aber, dass ich doch irgendwann wieder den Zugang dazu finde. Und sei es nur, mich an gute alte Zeiten zu erinnern...

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen