Dienstag, 14. Juli 2015

Gemeinsam Lesen #24 [Aktion]

http://schlunzenbuecher.blogspot.de/2015/07/gemeinsam-lesen-121.html

Wieder ist einige Zeit vergangen, doch diese Woche bin ich wieder bereit mich dem gemeinsamen Lesevertreib zu widmen und werde mich den Fragen von Schlunzenbücher stellen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
 
Ich lese seit gestern Aquamarin von Andreas Eschbach und bin auf Seite 107 von 408.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Dabei entdecke ich das wirklich Bizarre an den ganzen Ausrottungsaktionen: Im Nachwort steht, dass vor den Engergiekriegen fast alle Giftschlangen als geschützte Tierarten galten."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Als ich dieses Buch neulich als Leseexemplar liegen gesehen habe, habe ich mich sofort in das Cover verliebt. Ohne mich mit dem Klappentext aufzuhalten (den ich wie üblich ignoriert habe) habe ich dieses Buch mal eben als Zwischenlektüre eingeschoben. Ich war etwas überrascht und kurz irritiert als ich festgestellt habe, dass ich da tatsächlich gerade eine dystopische Geschichte lese und wollte sie deswegen beinahe schon wieder fort legen. Die letzten Bücher dieser Art waren einfach alle eine Enttäuschung und ich finde mich in diesem Genre eigentlich nicht zurecht - aaaber- die Idee hinter diesem Buch finde ich so gut, dass ich trotzdem weiter gelesen habe. Bisher gefällt es mir auch ausgesprochen gut und denke, dass es mich bis zuletzt sehr gut unterhalten wird.
 
4. Hast du schon Mal ein Buch gelesen, das du eigentlich nie lesen wolltest, es dann aber doch getan hast, weil "jeder" so begeistert von diesem Buch war?

Ja, das ist auch schon vorgekommen. Etwa die Die Verratenen, wenn ich schon gerade bei Dystopien bin. Ich fand es schrecklich...Seither passe ich bei Hypes ein wenig mehr auf, allerdings lasse ich mich immer noch hinreißen. Bei The Diviners hatte ich dann beispielsweise mehr Glück, das fand ich recht passabel. Allerdings gibt es auch gewisse Bücher, die ich garantiert nie anrühren werde...After Passion gehört definitiv dazu.

Kommentare:

  1. Hey =)

    Das Buch hab ich doch heute schon mal irgendwo gesehen glaub ich....wenn ich nur noch wüsste beim wem?! aber irgendwer liest es jedenfalls auch ;) Ich kenne es leider nicht ...

    Mit After Passion kann ich mich anschließen...bei Shades hatte ich mich vom Hype mitziehen lassen und war auch wirklich angetan davon, aber die ganzen anderen Bücher dieser Art reizen mich einfach mal so gar nicht...

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Also was ich gesehen habe wird auf Schlunzenbücher selbst gerade dieses Buch gelesen :D

      Jaaa, After Passion muss für mich auch nicht sein, wobei ich jetzt auch schon viele negative Rezensionen auf einigen Blogs gesehen habe, also das dürft bei ein paar Leuten doch sehr gefloppt sein^^

      Löschen
  2. jaaaaa - genau, ich lese es auch grade (Steffi von SChlunzen-Bücher) :) Absolut empfehlenswert - so ein tolles Buch! Ich bin jetzt schon froh wenn ich später auf dem Sofa liegen und weiterlesen kann :)

    Ich fand z.B. Shades ganz blöd, mag dafür After Passion aber total gerne.
    Und ich bin soooo froh, mich nicht bei Diviners mitreißen gelassen zu haben (oh gott was für ein satz). bzw. ich hab es sogar auf meiner WuLi damals gehabt, kam dann aber doch nicht zum lesen und war hinterher froh drüber, dass es mir niemand geschenkt oder getauscht hat, denn was ich dann büer die story gelesen habe, da bin cih mir sicher, dass es einfach absolut nicht mein fall gewesen wäre!

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!

      Ja das Buch ist wirklich spannend und toll ich hoffe es geht so weiter. Mit der ''Besonderheit'' der Hauptfigur hat der Autor auf jeden Fall einen Charakter mit sehr viel Potential :)

      Bin wirklich am Überlegen ob ich nicht die anderen Bücher die in die Sci-Fi Richtung gehn von ihm auch lesen sollte :)

      Löschen
  3. Huhu!

    Du bist schon die dritte heute mit dem Buch xD Ich mag fast alle Bücher von Eschbach sehr sehr gerne und grade die Hintergründe bei ihm sind immer extrem spannend. Da wundert es mich nicht, dass es dir gefällt! Ich möchte es auch noch lesen, hab aber noch 2-3 andere Bücher von ihm auf dem SuB, die erstmal dran sind :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Welche Bücher von ihm hast du denn bisher schon gelesen? Würd mich interessieren, weil ich bin jz auch ernsthaft am überlegen andere von ihm zu versuchen :)

      Löschen
  4. Hallo Misty,

    ich komme leider etwas spät vorbei, aber doch. ;)
    Obwohl dein aktuelles Buch "Aquamarin" ist, fühle ich mich gerade doch ein wenig mehr von deinem scheinbar vor kurzem erst beendeten Buch "Fräulein Niemand" angezogen, muss ich ehrlich sagen. (Titel und Cover machen mich nämlich sehr neugierig.) Aber gut, bleiben wir mal lieber beim Thema ...^^

    Deine letzten Dystopien waren allesamt eine Enttäuschung? - Na wenn das mal nicht stark nach schnellem Vorurteil klingt.^^ Was für ein Glück, dass du dich nicht mit dem Klappentext aufgehalten hast, ansonsten hättest du es wahrscheinlich nicht zu lesen begonnen, nicht?
    Die Idee hinter dem Buch, die du so gut findest, interessiert mich jetzt aber schon - erzähl! :D

    Also würdest du generell das erotische Genre nicht anrühren, nehme ich an? ;) Bisher habe ich auch noch nichts aus diesem Genre gelesen, da mich noch kein Buch daraus angesprochen hat, aber ausschließen würde ich es nicht. Kann ja durchaus mal eines erscheinen, dessen Buchbeschreibung gar nicht so übel klingt. Ach, ich glaube, ich bin da recht offen und würde generell kein Genre gänzlich ausschließen.

    Kannst du dich noch erinnern, jetzt ist es sicher schon ein Weilchen her, aber als du "Der Untergang Barcelonas" gelesen hast, hätte ich nicht gedacht, dass ich wirklich jemals zu dem Buch kommen sollte, aaaaaber: weil ich doch irgendwie neugierig auf den historischen Roman war, und mir eine Bloggerin angeboten hat, das Buch zu schenken, habe ich klarerweise nicht 'Nein' gesagt. Nun, also das war jetzt auch schon wieder was her. Jedenfalls sollte ich jetzt wohl mal zum Punkt kommen.^^ Ich habe das Buch also bekommen, gelesen und auch schon rezensiert. Falls du Lust hast, komm mal vorbei und lies dir meine Sicht der Dinge durch. ;) Hier ist der Link:
    http://janine2610.blogspot.co.at/2015/06/rezension-der-untergang-barcelonas.html

    (Wenn ich mir meine Rezension jetzt nochmal so durchlese, bin ich echt unzufrieden, würde sie verwerfen und neu schreiben ...^^)

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      schön, dass du vorbei schaust :) "Fräulein Niemand" hab ich mir auf dem Flohmarkt auch genau deswegen mitgenommen, das Cover ist doch etwas ganz eigenes :)

      Bezüglich "Aquamarin" hatte ich da wirklich Glück ja :D Tja, mein Vorurteil hat sich da aus mehreren Lektüren leider zusammen gesetzt. Meine einzigen positiven Ausnahmen bisher waren eben Aquamarin und "Das Skorpionenhaus" (das habe ich aber vor ca 12 Jahren gelesen xD). Ich bin auch relativ genre offen, hatte aber eben mit einigen schlechte bzw. eher langweilende Erfahrungen weswegen ich sie dann meist umgehe.

      Also das mit dem Erotik Genre ist so eine Sache. Ich denke ich habe da das Problem, dass es mir einfach zu explizit darauf hingeschrieben wird. Brauchbare Figuren und eine gute Hintergrundgeschichte fehlten da bisher einfach. Ich habe überhaupt nichts gegen erotische Szenen in Büchern, im Gegenteil, einige sind wirklich sehr schön beschrieben. Aber die Erotikbücher, die ich bisher angelesen hatte waren vom Schreibstil her recht unbrauchbar (insbesondere Shades of Grey...) und auch inhaltlich recht lasch.

      Cool, dass du "Der Untergang Barcelons" auch gelesen hast :) Ich fand deine Rezension recht passend übrigens, also keine Scheu ;D an meine eigene kann ich mich jetzt gar nicht mehr erinnern, sollte ich wohl mal wieder nachlesen, aber ich hatte in Summe eigentlich auch das Gefühl, dass da noch mehr möglich gewesen wäre. Die witzig gemeinten Passagen fand ich auch nicht immer gelungen, generell fände ich interessanterweise, dass der Autor gerne ernst bleiben könnte. "Im Rausch der Stille" ist gänzlich tiefsinnig und ernst/traurig von ihm aber eines der besten Bücher in meinem Leseleben :D "Pandora im Kongo" ist teils auch humorvoll geschrieben, gefällt mir aber weit nicht so gut.

      (Jaaa, geschenkte Bücher xD Hab mir vorgestern auch gleich zwei kostenlose eBooks runter geladen, bei einer Amazon Aktion, da sage ich jetzt auch nicht 'nein')

      Liebe Grüße :)

      Löschen