Sonntag, 6. Dezember 2015

Leseliste November [Statistik]

Und plötzlich ist er wieder angebrochen, der letzte Monat des Jahres. Den November habe ich jedenfalls recht gemütlich verbracht, auch was das Lesen angeht. Witzigerweise habe ich eigentlich sehr oft gelesen, beinah jeden Tag wurde es mehrmals ein Griff zu einem Buch. Da ich aber nie wirklich lange gelesen habe, wurden es schließlich nur zwei Bücher. Aber mittlerweile hat das Weihnachtsgeschäft im Buchhandel begonnen und ich muss sehr viele Stunden zusätzlich arbeiten. Überraschenderweise gefällt es mir im Moment aber sehr gut und es freut mich wirklich sehr wieviele Menschen Bücher zu Weihnachten verschenken. Dieses Medium ist nach wie vor top aktuell!



  • Stephen King: Tot
  • Jeff Kinney: Gregs Tagebuch (1: Von Idioten umzingelt)

  • Gelesene Bücher: 2
  • Gelesene Seiten: 970
  • Gelesene Seiten/Tag: 33 

30 Seiten pro Tag sind natürlich keine leserische Höchstleistung, aber nebst einer 50 Stunden Woche eigentlich sehr annehmbar. Abgesehen davon bin ich lesemäßig momentan sehr entspannt geworden und möchte es auch nächstes Jahr entsprechend gemütlich angehen. Neben der Arbeit ist es mir einfach zu stressig mich Bücher-Challenges zu stellen, zumal ich soviele tolle, neue Bücher als Leseexemplare herein bekomme, die ich dann gerne vorziehe (wodurch mein SuB natürlich kontinuierlich wächst). Ich bin schon gespannt, ob ich durch den fehlenden Ansporn sogar unter 30 Bücher kommen werde. Aber das wird ein durchaus interessanter Selbstversuch werden.

Zu den gelesenen Büchern dieses Monats kann ich jedenfalls sagen, dass sie mich beide gut begleitet haben. Stephen Kings dritter Roman der Reihe vom Dunklen Turm hat wirklich begeistern können und dazu gebracht ganz erpicht darauf gemacht auch den weiteren Handlungsfortlauf zu verfolgen. Gregs Tagebuch hingegen war ein Spontangriff, nachdem eine Arbeitskollegin von mir gemeint hatte, sie fände die Büchlein eigentlich recht unterhaltsam. Ich hatte sie bisher ehrlich gesagt als sogenannten Klamauk abgetan. Doch während des Lesens wurde ich eines Gegenteils belehrt und fand den ersten Teil tatsächlich ganz amüsant.

Neben dem Lesen konnte ich dieses Monat vor allem die drei wichtigsten "K"s des Winters genießen, die sich Kekse, Kerzen und Katze heißen und sehr zu meinem allgemeinen Wohlbefinden beigetragen haben. Zudem bin ich erstmals dazu gekommen ein Malbuch für Erwachsene zu versuchen (der Zusatz "für Erwachsene" sagt hierbei übrigens lediglich aus, dass die auszumalenden Formen und Figuren sehr ins Detail gehen und von der Komplexität her nicht wirklich für Kinder geeignet sind...sonst gar nichts!). Vielleicht werde ich dieses "Genre" einmal in einem eigenen Post vorstellen. Nebenbei konnte ich jedenfalls sehr gut an meinem Hörbuch weiterhören, sodass ich dieses Jahr "Wer die Nachtigall stört" auch noch zu Ende bringen dürfte.

Einen schönen gemütlichen Dezember mit allem Drumherum wünsche ich meinen lesebegeisterten Lesern!

Kommentare:

  1. Hey :D

    ein kleiner aber feiner Lesemonat ^^. Da waren wir ja beide nicht sonderlich erfolgreich im November, aber es kann ja nunmal auch nicht immer gut laufen... Und Arbeiten muss ja nunmal auch sein :/.
    Aber ich freue mich mit dir, dass die Leute scheinbar immer noch sehr kaufwütig bei Büchern sind ^-^. Und wenn man viel zu tun hat, dann geht ja auch die Zeit schnell rum ;).
    Oooh Malbücher für Erwachsene sind toll *-*... Ich habe nur leider immer viel zu wenig Zeit dazu in meinem zu malen v_v'.

    Ein Hoch auf die 3 K's!!! :D
    Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent wünsche ich dir ^^.
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich vermisse die faulen Zeiten in der Schule und Studium, wo ich wirklich noch so richtig viel lesen konnte :)

      Ja, das Malbuch schluckt natürlich auch Zeit, aber ich bin aktuell oft so k.o., dass ich die Augen nicht mehr zum Lesen offen halten kann, aber für ein paar bunte Striche reichts :D

      Danke für die Grüße :)

      Löschen