Dienstag, 2. Dezember 2014

Gemeinsam lesen #11 [Aktion]

Einen schönen winterlichen Morgen wünsche ich allen Lesern, die sich heute wieder bei Weltenwanderer versammeln um ihre aktuelle Lektüre mit anderen zu teilen. Ein wenig Schnee wäre demnächst mal recht nett, aber ich befürchte den gibt es dieses Jahr mal wieder nur in den Büchern.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

 Ich lese jetzt auch endlich "The Diviners" und bin auf Seite 222.
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
"Evie lag mit zwei dicken Gurkenscheiben auf den geschwollenen Augen in der Badewanne uind sang trotz ihres hämmernden Kopfwehs: We'll have Manhattan, the Bronx and Staten Island, too...."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich bin wirklich überrascht, dass mir dieses Buch bisher so gut gefällt. Ich habe zwar schon viele relativ positive Rezensionen dazu gelesen, allerdings heißt das gerade bei Jugendbüchern noch lange nicht, dass mir diese ebenso zusagen. Aber ich kann nur zustimmen, dass diese Autorin mitunter einen recht schönen sprachlichen Stil hat, der für Atmosphäre in der Geschichte sorgt.
 
4. Aus welcher Perspektive ist dein aktuelles Buch geschrieben? Bevorzugst du sie beim Lesen oder ist es dir egal? (Auktorial, Personal oder Ich-Perspektive)
 
Für diese Geschichte hat die Autorin einen auktorialen Erzähler gewählt, was auch nur passend ist. Es geschehen sehr viele Dinge im Hintergrund, an welchen die Hauptfiguren (noch) nicht beteiligt sind, welche für den Leser jedoch relevant sind. Ich kann nicht behaupten, dass es mir egal ist in welcher Perspektive ein Buch geschrieben ist, allerdings ist das meist genreabhängig -wenn ich jetzt genauer darüber nachdenke. Gerade in Fantasy Büchern, wo viel "äußeres" Geschehen vorhanden ist hat es ein auktorialer Erzähler definitiv leichter dem Leser einen Überblick zu verschaffen, ein melancholischer Belletristikroman jedoch kann mit einem Ich-Erzähler, der seine eigene Gefühlswelt beschreibt sicher besser wirken. Aber ein Autor, der das Schreiben beherrscht und kann wohl -ganz gleiche welche Erzähltechnicken er anwedet- immer ein gutes Buch verfassen.

Kommentare:

  1. Huhu,

    kenne Dein Buch bisher noch nicht, hört sich aber spannend an, habe es gerade mal bei Amazon angesehen. Scheint sehr mystisch und düster zu sein. Deinen ersten Satz fand ich allerdings witzig ;-)

    Wünsche Dir noch viel Spaß beim lesen und eine schöne Woche!
    LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    "The Diviners" fand ich klasse. Ich hatte auch erst Angst, dass da zu viel gehyped wurde :) Ich freu mich schon auf den zweiten Teil :D
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Hi ^^

    The Diviners sieht man momentan auch echt überall. Scheint ja tatsächlich gar nicht so schlecht zu sein, vielleicht sollte ich mich da mal ran trauen. Dein Satz hat mich jedenfalls zum lachen gebracht ;D.

    LG Insi Eule

    AntwortenLöschen
  4. Huhu! :)

    Ich lese Deviners auch gerade bzw schon etwas länger als nur gerade. :3 Ich fand den Anfang - also die ersten hundert Seiten - wirklich toll nur komm ich jetzt einfach nicht mehr weiter. Woran das liegt weiß ich selbst nicht so genau. :( Ich wünsch dir auf jeden Fall noch ganz viel Spaß mit dem Büchlein! :)

    Kuschelige Adventsgrüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    da muss ich ja mal Insi Eule über mir zustimmen. Man sieht das Buch wirklich viel und auch mir hat der Satz gefallen. Allerdings spricht mit der Klappentext ja mal gar nicht an, weshalb ich das Buch nicht lesen werde.

    Viel Spaß noch bei deiner Lektüre :)
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen!

    wahnsinnig tollen Blog hast Du hier, ich bleibe gleich mal als Leser hier :P

    Zu dem Buch: das ist wieder so ein unglaublich gehyptes Buch, ich werde erstmal einen Bogen drum machen :D

    Dir viel Spaß beim weiterlesen..

    Liebste Grüße
    Jessi von JessiBuechersuchti.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen auf meinem Blog, freut mich, dass du jetzt auch hier herum spuken möchtest :)

      Ich bin gehypten Büchern auch oft eher etwas vorsichtig gegenüber eingestellt, aber manchmal lohnt es sich doch an eines zu wagen.

      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Huhu!

    Ich fand The Diviners auch toll, hatte aber doch einige kleine Kritikpunkte, da bin ich mal gespannt auf die Fortsetzung.

    Zu Eragon: Ob ich die ganze Reihe lesen werde, kann ich jetzt ehrlich gesagt noch gar nicht sagen ... wenn das nicht besser werde, kann es sein, dass ich mir das spare. So große Begeisterung ist bisher noch nicht aufgekommen. Man kommt zwar schnell durch die Seiten, aber irgendwie passiert nicht viel und wie gesagt, fehlt mir die Gefühlsebene der Charaktere.
    Auch gibt es viele kleine "Fehler", die mich auf die Dauer doch etwas stören ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, das hört sich ja wirklich gar nicht gut an, ich glaube du hast mich mit diesem Kommentar gerade endgültig davon überzeugt, dass ich diese Reihe eher lassen sollte^^ Gut zu wissen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Hallo,
    bin über gemeinsames Lesen hierher gekommen und muss sagen dein Design gefällt mir super! Ich bleib dann gleich mal hier ;)
    Dein aktuelles Buch interessiert mich auch, aber wie das so ist gibt es immer so viel zu lesen xD
    Lg Nessa
    http://vanessasbibliothek.blogspot.de/

    AntwortenLöschen