Mittwoch, 1. Oktober 2014

Leseliste September [Statistik]

Oh welch bewegender Lesemonat! Oh welch rekordhafter Lesemonat! Kaum zu glauben wieviele Seiten auch ich schaffe, wenn ich mir nur ausreichend Zeit dafür nehmen kann. Definitiv begünstigend wirkte sich mein Urlaub auf diese Statistik aus, wo ich allein schon 6 Bücher geschafft habe. Doch nun seht selbst und bitte staunt!


  • Kerstin Gier: Silber - Das erste Buch der Träume
  • Maggie Stiefvater: Wen der Rabe ruft
  • Maggie Stiefvater: Wer die Lilie träumt
  • Nina Blazon: Lillesang
  • Jean M. Auel: Ayla und der Clan des Bären
  • Albert Camus: Der Fremde
  • Hermann Hesse: Siddhartha
  • Antonia Michaelis: Niemand liebt November
  • R.J. Palacio: Wunder
  • Tanja Voosten: Emily lives loudly
  • Stephen King: Friedhof der Kuscheltiere
  • Brian Conaghan: Jetzt spricht Dylan Mint und Mr.Dog hält die Klappe
  • Gayle Forman: If I stay

  • Gelesene Bücher: 13
  • Gelesene Seiten: 5138
  • Gelesene Seiten/Tag:171

Wow! Ich bin erstmals lesemäßig zwecks Statistik von mir selbst begeistert und finde es toll, dass ich auch endlich einmal eine betrachtliche Buchmenge geschafft habe. Sowohl was die Menge der Bücher, Seitenzahlen und gelesener Seiten pro Tag angeht schreibe ich Rekord. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich noch nie in meinem Leben in einem Monat derart viel gelesen habe - auch nicht vor Beginn meiner Statistiken.

Buchmäßig war jedenfalls einiges vertreten und ich hatte sowohl absolute Highlights wie etwa "Ayla und der Clan des Bären, das ich praktisch verschlungen habe, als auch totale Lowlights wie Emily lives loudly, welches ich als einziges Buch nicht rezensiert habe, da ich es in jeder Hinsicht schlecht fand. Für mich war das wohl der erste und letzte Versuch mit dem Impress Verlag und es ist mir nicht verständlich, wie man ein solches Buch veröffentlichen kann. Mehr möchte ich dazu wirklich nicht sagen, es war eine große Qual.

Endlich begonnen habe ich die Raven Boys Reihe und bin gespannt wie der dritte Band ausgehen wird, denn diese Reihe finde ich durchaus interessant. Auch Das erste Buch der Träume hat seinen Weg zu mir gefunden und war ein angenehmes Jugendbuch für zwischendurch.

Richtig fesseln konnte mich auch Friedhof der Kuscheltiere von Stephen King, das den Genre-Begriff Thriller verdient hätte, wenngleich es ihn nicht trägt. Lillesang von Nina Blazon war ebenfalls ein absoluter Hauptgewinn, es störte mich überhaupt nicht, dass es sich dabei um ein Kinderbuch handelt - spannungsmäßig sehr gelungen!

Auch zu allen anderen Büchern finden sich auf meinem Blog Rezensionen und ich weiß jetzt, wie es ist, wenn man mit den Rezensionen ordentlich ins Schwitzen kommt, weil man soviel liest! Bisher hatte ich ja immer leicht mit meinen 4-5 Büchern, die ich mir pro Monat einverleibt habe, da ist ja schnell etwas dazu geschrieben, aber wenn einmal über 10 ist hat man ordentlich zu tun. Bezüglich meiner Jahreschallenge bin ich nun übrigens 5 Bücher "ahead of schedule"! Jawohllll ja!

Ich denke, dass ich es im Oktober wieder etwas ruhiger angehen werde, also diese Statistik werde ich so schnell  nicht mehr übertreffen.

Trotzdem auf in einen interessanten, neuen Lesemonat!

Kommentare:

  1. Hallo,
    da hast du ja echt viele Bücher gelesen :)

    "Friedhof der Kuscheltiere" fand ich damals auch toll. "Ayla und der Clan des Bären" habe ich auch vor Jahren mal gelesen. Das fand ich eigentlich auch ziemlich faszinierend, obwohl das nicht unbedingt mein Genre ist.

    Wegen Impress: Bitte gib denen unbedingt noch eine Chance! Ich finde einige Veröffentlichungen von Impress richtig gut. Vielleicht darf ich dir "Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten" von Jennifer Wolf ans Herz legen. Das war ein wunderschönes Märchen, das mich sehr berührt hat. Ich habe es auch rezensiert, wenn du magst, kannst du dir meine Rezi ja einmal durchlesen. Sie ist natürlich spoilerfrei.

    Nina Blazon mag ich übrigens auch sehr gerne, obwohl sie Jugendbücher schreibt. Lillesang kenne ich allerdings noch nicht. Ich werde mir deine Rezension dazu gleich durchlesen. "Totenbraut" habe ich damals "gefressen". Das hat mir richtig gut gefallen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi:)

      Danke für die Empfehlung, werde mir dann gleich deine Rezension durchlesen und überlegen, ob ich mich noch einmal erweichen lasse etwas von dem Verlag zu versuchen :D

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Huhu Misty! :)

    Bei "Lillesang" kann ich dir wirklich nur zustimmen! Das Buch war super (aber ich bin sowieso ein großer Fan von Nina Blazon ;) ). Die Ravenboys Reihe liegt auch noch auf meinem SuB, ich hab mir sogar erst vorgestern den 2. Band gekauft..ich glaube, ich muss die Reihe nun auch bald anfangen ;)
    Ich freue mich übrigens sehr, dass ich auf deinen so kreativen Blog gestoßen bin! Ich musste richtig schmunzeln als ich gelesen habe "...und erfolgreiche Pokémontrainerin" ;D Super! Da bleibe ich doch gerne als neue Leserin.
    Dein Monat war aber wirklich phänomenal! Meiner war eher bescheiden (wie immer und das trotz Urlaub :D), wobei ich mir erst gleich beim Monatsstatistik-Post schreiben einen genauen Überblick verschaffe...wer weiß, vielleicht erlebe ich da doch noch eine Überraschung?
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,

    na da hast du mich ja mal locker um 4 Bücher übertroffen *lach*. Schöne Schätze sind dabei. 'Wunder' habe ich mir für den Oktober auf die Leseliste und 'Jetzt spricht Dylan Mint...' sowie die Raven-Boys habe ich mir erst vor kurzem auf die Wunschliste gesetzt.
    Mit den Rezensionen geht es mir ähnlich wie dir, ich muss auch noch ein bisschen aufholen. Mal schauen, ob ich diesen Monat meine Altlasten abgearbeitet bekomme ^^'.

    Ein schönes Lesewochenende wünsche ich dir.
    GLG Insi Eule

    AntwortenLöschen