Mittwoch, 24. Oktober 2012

Einzig Geliebte [Zitat]

Anatol: Ich rufe also: Einzig Geliebte....! Und nun kommen sie; die eine aus irgendeinem kleinen Häuschen aus der Vorstadt, die andere aus dem prunkenden Salon ihres Herrn Gemahls -Eine aus der Gaderobe ihres Theaters -
Max: Mehrere!
Anatol: Mehrere - gut....Eine aus dem Modistengeschäft -
Max: Eine aus den Armen eines neuen Geliebten -
Anatol: Eine aus dem Grabe...Eine von da - eine von dort - und nun sind sie alle da...
Max: Sprich das Wort lieber nicht aus. Diese Versammlung könnte ungemütlich werden. Denn sie haben vielleicht alle aufgehört, dich zu lieben - aber keine, eifersüchtig zu sein.*


*Arthur Schnitzler: Anatol. Dramen 1889 - 1891.Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuchverlag 2004, S. 60/61

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen