Dienstag, 31. Oktober 2017

Gelesen im Oktober [Statistik]

Der Oktober war ganz eindeutig ein glorreicher Monat für mich. Abgesehen davon, dass ich auch offiziell wieder gealtert bin. Lesemäßig konnte ich mich aber wirklich ran halten und ich bin dankbar, dass meine Augen bislang keinerlei Alterung zu bemerken scheinen.



  • Nicole C. Vosseler: Der englische Botaniker
  • John Grisham: Das Original
  • Jay Kristoff: Godsgrave
  • Leigh Bardugo: Six of Crows
  • Deon Meyer: Fever
  •  Rafik Schami: Das Geheimnis des Kalligraphen
  • Andrej Sapkowski: Das Erbe der Elfen

  • Gelesene Bücher: 5
  • Gelesene Seiten:  2473
  • Gelesene Seiten/Tag: 82

  • Hörbücher: 2
  • Hörzeit: 21h 13min

Ich bin wieder voll im Lesefieber und genieße meiner wiedergewonnene Leidenschaft. Im Oktober waren mir dabei die Feiertage sehr genehm und ich habe einige Tage mehr oder weniger vorwiegend lesend verbracht. Auch die Hörbücher haben es mir wieder angetan und ich habe soviele davon genossen wie schon seit langem nicht mehr.

Meine Buch Highlights war jedenfalls ganz klar Godsgrave (Rezension) von Jay Kristoff, die Fortsetzung von Nevernight fand ich nämlich sogar nochmal besser als den ersten Band, was eine Seltenheit für mich darstellt. Aber dicht darauf folgend kommt der letzte Wälzer dieses Monats Fever. Ich habe es selten mit postapokalyptischen Szenarien, aber Deon Meyer scheint so genau zu recherchiert haben, dass für mich alles völlig glaubwürdig und authentisch wirkte. Eine Rezension wird folgen.


Recht zufrieden war ich zudem mit Six of Crows, das ebenfalls eine gute Fantasy Unterhaltung garantiert hat (Rezension). Eher mittelmäßig hingegen fand ich Grishams Ausflug in die Romanwelt, auch wenn ich die darin enthaltenen Literaturgespräche geschätzt habe (Rezension). Dafür konnte mich der ungewöhnliche historische Roman Der englische Botaniker sehr gut uterhalten, auch wenn er ein eher langsames Erzähltempo anschlägt (Rezension).

Die beiden Hörbücher Das Geheimnis des Kalligraphen (Rezension) und Das Erbe der Elfen (Rezension) waren ein feiner Zeitvertreib für unterwegs, wobei vor allem die Sprecher punkten konnten. Ich weiß allerdings nicht, ob sie mich in Buchform auch überzeugen hätten können. Beinahe wäre sich noch ein weiteres Hörbuch ausgegangen, aber da ich heute keinen Marathon hinlegen möchte und einen Theaterbesuch vorziehe, wandert es eben in den nächsten Monat, aber eine weitere zufriedene Rezension dürfte nicht lange auf sich warten lassen.

Im November werde ich mich erstmal eher den Krimis und Thrillern zuwenden, in der Hinsicht besteht bei mir nach wie vor großer Aufholbedarf. Ich hoffe auf ein paar Goldstücke, befürchte aber jetzt bereits eine mühsame Suche.

Kommentare:

  1. Huhu!

    Oh, du hattest Geburtstag! Dann noch herzlichen Glückwunsch nachträglich ♥

    Das Lied der Krähen war mit ein Monatshighlight bei mir, ich fand das super unterhaltsam und es hatte so viel von einem total spannend verpackt! Ich bin total neugierig auf die Fortsetzung!

    Godsgrave - oh, das hört sich klasse an wenn das noch besser sein soll! Ich muss ja aufs deutsche warten bzw. hab ich noch nicht mal den ersten Band gelesen, aber der steht weit weit oben auf meiner Wunschliste!

    Der englische Botaniker hab ich ebenfalls gelesen und das hat mich total begeistert, auch wenn es eher untypisch vom Genre her ist für mich. Aber ich fands trotz ruhiger Erzählweise sehr genial durch den Schreibstil :)

    Liebste Grüße und Happy Halloween!
    Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee :)

      Danke, danke :) Ich denke, dass dir Nevernight auch recht gut gefallen könnte :D Ja, den englischen Botaniker hab ich mir deswegen geschnappt, weil die Rezension bei dir so gut ausgefallen ist :D und natürlich auch wegen des Covers. Mir hat gerade die Erzählweise seeehr gut gefallen :)

      Da schau ich mir gleich mal deinen Monatsrückblick an - voll mit gruseliger Lektüre :D

      Happy Halloween!

      Löschen
  2. Hallo Misty,

    erstmal alles Liebe nachträglich zum Burzeltag :)
    Da hast du ja wirklich einiges gelesen im Oktober. Schön, dass du deine Leidenschaft wiedergefunden hast.

    "Six of Crows" ist ja gerade in aller Munde und obwohl mich so ein Hype eher abschreckt, möchte ich das Buch auch unbedingt lesen.

    Dank meines Urlaubs im Oktober konnte ich auch mal wieder vier Bücher beenden, was mich ziemlich überrascht hat.

    Liebe Grüße und einen schönen Theaterbesuch
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke :)

      Danke für die Geburtstagsgrüße. Mir war der Hype um das Buch eher egal, ich hatte es bereits seit fast einem Jahr auf Englisch zuhause liegen und musst es mir jetzt einfach endlich vornehmen hihi. Aber es wird seinem Ruf eigentlich gerecht :)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Huhu Misty ^^

    auch von mir noch alles Gute zum Geburtstag nachträglich ♥.
    Du hast ja lesetechnisch richtig reingehaun im Oktober ;D. Und interessante Bücher waren dabei. An "Nevernight" versuche ich mich jetzt. Es liegt schon bereit und wartet auf mich. "Six of Crows" muss leider noch ein wenig anstehen an der Schlange, aber es schaue es schon immer verstohlen an ;D. "Der englische Botaniker" hat es immerhin auf meine Wunschliste geschafft ^^.
    Ich wünsche dir einen guten Start in den November.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebes Eulchen,

      ich hoffe Nevernight kann auch bei dir punkten :) Ich bin schon gespannt auf deine Beurteilung! Zeit das Nest zu heizen und ordentlich zu lesen! :D

      Liebe Grüße :)

      Löschen