Donnerstag, 12. Oktober 2017

Das Geheimnis des Kalligraphen [Hörbuch-Rezension]

Das Medium Hörbuch erlebt bei mir gerade wieder eine Hochkonjunktur. Mittlerweile habe ich es mir angewöhnt auf dem Arbeitsweg zu hören (natürlich auf dem Ohr, das nicht der Straße zugewandt ist). Und gerne nehme ich mir dabei Titel von Autoren vor, die ich immer schonmal lesen wollte.



Inhalt:


Der berühmte damaszener Kalligraph Hamid Farsi befindet sich auf dem Höhepunkt seiner Karriere und steht kurz davor die Gründung einer Kalligraphenschule zu initiieren, mit deren Hilfe er auch die arabische Schrift revolutionieren möchte. Doch von einem Tag auf dem nächsten scheint sein Glück verbraucht als seine junge Frau Nura sich still und heimlich davon macht. Die Gerüchte, die ihrem Verschwinden folgen beeinflussen fortan sein Leben.

Mistys Meinung:


Rafik Schami ist eine bekannte Größe unter den zeitgenössischen Autoren und wenn ich bislang schon keines seiner Bücher gelesen habe durfte ich nun zumindest in Das Geheimnis des Kalligraphen als Hörbuch eintauchen. Der Prolog wird von ihm selbst gelesen und diese Einleitung gefiel mir eigentlich ausgesprochen gut, auch wenn ich den eigentlichen Leser Markus Hoffmann für den Rest doch noch mehr genossen habe.

Durch seine weiche Stimme und geschickte Intonation fühlte ich mich wirklich gut in die Welt des Nahen Ostens -genauer nach Damaskus- versetzt. Das Pseudonym Rafik Schami bedeutet nicht zu unrecht "Damaszener Freund," man entdeckt in dieser Geschichte die Liebe zu Damaskus wirklich in vielen Zeilen. Vom Erzählstil erinnerte mich die Handlung an vielen Teilen stark an die Romane von Isabell Allende, die Geschichte der einzelnen Figuren wird bis in deren Kindheit verfolgt, viele Details werden ungeschönt berichtet, andere wiederum erhalten einen fast schon magischen Flair. Solche Abschweifungen und Verschachtelungen im Erzählfluss lassen sich eigentlich noch viel besser erleben, wenn man diese vorgelesen bekommt.

Inhaltlich gesehen fand ich es recht angenehm, dass der Autor zwar ins Schwärmen über die Stadt gerät, die gesellschaftlichen Zustände aber eher objektiv betrachtet. Manchmal schätze ich es durchaus eben keine kritische Auseinandersetzung mit der arabischen Kultur vor mir zu haben. Trotzdem sind die Frauenfiguren in diesem Roman durchaus selbstständig und bereit ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen - entsprechenden Risiken und Gefahren zum Trotz.

Die Liebe beziehungsweise die Suche nach wirklicher romantischer Erfüllung ist ein wichtiges Element in dieser Geschichte und erhält entsprechende Aufmerksamkeit. Einen weiterer Schlüsselpunkt der Erzählung nimmt -der Titel lässt es vermuten- die Kalligraphie selbst ein und die diversen Ausführungen dazu fand ich recht stimmungsvoll und mitunter sogar abenteuerlich. Gerade was die arabische Schrift und so manche unzulängliche Zeichen angeht. Ich muss allerdings gestehen, dass ich befürchte, der Roman wäre mir zum Lesen selbst ein wenig zu langsam angelaufen, der Sprecher holt schon sehr viel Stimmung aus der Geschichte heraus.

Fazit:


Ein stimmungsvolles Gesamtpaket, das einem der Sprecher sehr sanft entpackt und dar bietet. Ein Roman im klassischen Sinne mit viel Liebe fürs Detail, die Stadt Damaskus und die Liebe selbst.

-------------------------------------------------------------
Titel: Das Geheimnis des Kalligraphen
Autor: Rafik Schami
Sprecher: Markus Hoffmann
Verlag: Steinbach sprechende Bücher
Hörbuch: 8h 39 min

Kommentare:

  1. Liebe Misty

    Was ist denn das für ein Gerät, mit dem du deine Hörbücher abhörst? Hab ich noch nie gesehen. Ich lade alle aufs Tablet.

    Das Hörbuch klingt gut. Das notiere ich mir gleich mal. Ein bisschen Probe hören.
    Bei mir ist es auch so. Da ich nicht alle Bücher lesen kann, die mich interessieren, greife ich nun oftmals zu Hörbüchern.

    Ganz liebe Grüße und einen schönen Herbst,
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela :)

      Das ist auch ein Tablet :D hat allerdings nur 7 Zoll. Ich höre auch viel auf dem Tablet, allerdings hauptsächlich auf meinem Handy, weil ich viele Geschichten genieße, während ich unterwegs bin :)

      Mir hat dieses Hörbuch sehr gut gefallen, schöner Roman, den man gerade dank des Sprechers langsam auskosten kann. Ich mache es auch so mit den Büchern, wollte schon immer mal etwas von Rafik Schami lesen, so habe ich zumindest nun mal etwas gehört :)

      Liebe, liebe Grüße und einen feinen Sonntag!

      Löschen
  2. Das Tablet sieht auf dem Bild viel dicker aus ;-)

    Dir auch einen feinen Sonntag.

    AntwortenLöschen