Samstag, 9. Mai 2015

Erklär mir, Liebe [Hörbuch-Rezension]

Da ist der neue Monat bereits 9 Tage alt und es fehlen noch immer Rezensionen vom Vormonat! Somit wird es höchste Zeit an diesem Samstag wieder einmal ein ausführliches Rezensionsstündchen einzulegen, wenngleich dies wieder einmal meine rare Freizeit einschränkt.



Inhalt: 


Sie begeisterte alle: Bewundert von der legendären Gruppe 47, von Paul Celan, Max Frisch und Heinrich Böll, zählt Ingeborg Bachmann unbestritten zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Die in Klagenfurt geborene Dichterin, Roman- und Hörspielautorin schrieb sich ins Gedächtnis einer ganzen Nation ein. Auf dieser CD findet sich eine Auswahl ihrer Gedichte veröffentlicht zwischen 1948 und 1957, darunter etwa "Die gestundete Zeit", "Anrufung des großen Bären" und "Erklär mir, Liebe". Alle Gedichte wurden von der Autorin selbst gelesen.


Mistys Meinung:


In letzter Zeit habe ich mich -wie schon aus der Rezension zu ihrer Biographie hervorgeht- wieder vermehrt mit Ingeborg Bachmann beschäftigt. Dabei lag meine Konzentration wie auch vor einigen Jahren schon eher auf ihrer Prosa. Diese fasziniert mich wegen ihrer sprachlichen Intensität einfach immer wieder aufs Neue. Da die Autorin vor allem auch als Lyrikerin bekannt wurde hatte ich diesbezüglich einigen Nachholbedarf, da ich wirklich nur ihre allerbekanntesten Gedichte kannte.

Da ich durch das Lesen ihrer Biographie einen persönlichen Bachmann Hype ausgelöst hatte, entschied ich mich für dieses Hörbuch, da ich neugierig war, wie die Autorin selbst ihre Gedichte betonen würde. Zunächst muss ich sagen, dass ich mir ihre Stimme ganz anders vorgestellt hätte, ihre wirkliche Stimme war insofern schon eine interessante Erfahrung für sich.

Der Zugang zu ihren Gedichten fiel mir anfangs nicht ganz leicht und ich habe eine Weile überlegt, ob ich die Werke nicht parallel zum Hören auch lesen sollte, um mir das Verständnis zu erleichtern. Meine Konzentration beim Hören lässt einfach um ein vielfaches schneller nach, vor allem wenn mir das Gehörte noch nicht vertraut ist. Schließlich nahm ich mir jedoch stattdessen einfach mehr Zeit und hörte die Gedichte in kürzeren Etappen.Dadurch kam ich dann doch in den richtigen Hörgenuss und habe nun definitiv einige neue Lieblingsgedichte.

Ein mehrmaliges Anhören ist dabei natürlich auf jeden Fall zu empfehlen, was wegen der Numerierung und Benennung der einzelnen Titel auf der CD auch kein Problem darstellt. Die Qualität der gelesenen Gedichte ist recht gut, wenngleich diese natürlich je nach Aufnahme ein wenig varriiert. Jedoch nichts, was die Konzentration stören würde.

Fazit:


Sowohl für Kenner von Bachmanns Gedichten, als auch für Neulinge definitiv ein interessantes Hörerlebnis, das ich gerne weiter empfehle.

Vielen Dank an den Hörverlag für die Zustellung dieses Rezensionsexemplars!

------------------------------------------
Titel: Erklär mir, Liebe. Gedichte 1948 bis 1957
Autorin: Ingeborg Bachmann
Sprache: Deutsch
Hörbuch-Länge: 72 Minuten

Kommentare:

  1. Mir geht es ähnlich. Ich lese auch mehr als ich rezensiere, hinke locker 7 Rezensionen hinterher. Das mit der Rezensaionsstunde klingt gut :)

    Ich habe früher einige Gedichte von Ingeborg Bachmann gelesen. Mittlerweile habe ich die Lust an ganzen Gedichtsbänden leider etwas verloren. Vielleicht sollte ich wieder einmal einen Gedichtsband lesen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, Rezensionsstunde meine ich xD

      Löschen
    2. Hey ;)

      Ich sollte mir auch mal ihre Gedichte "schriftlich" vornehnehmen :D Lyrik vernachlässige ich auch schnell mal, vor allem weil ich ja mit meinen gelesenen Büchern challangemäßig etc vorankommen möchte, Gedichte liest man ja doch eher einzeln und keinen Band auf einmal xD

      Liebe Grüße!

      Löschen
    3. Stimmt natürlich :D Ich muss aber ehrlich sagen, dass ich die tatsächlich dann meistens hintereinander lese und dann wieder jahrelang kein einziges Gedicht. Keine Ahnung warum xD Sehr gerne habe ich auch immer Gedichte von Hermann Hesse gelesen. Liebe Grüße ;:)

      Löschen