Mittwoch, 3. Dezember 2014

Keine Friedhofsstille - Hörbuchankündigung [News]

Ich möchte jetzt nicht sonderlich ins Schwafeln kommen und meine (pseudo-)philosophischen Gedanken über die Stille und das Lesen in diesem Post verbreiten, ein wenig möchte ich aber doch über meine Präferenzen berichten, bevor ich zum eigentlichen Thema komme.

Ich bin nämlich eigentlich kein Mensch, den man ständig mit Köpfhörern im Ohr auf der Straße oder sonst wo antrifft. Ich schätze zwar grundsätzlich Musik, höre sie aber eigentlich recht selten und vergesse auch darauf wenn ich viel zu tun habe, das Lesen hingegen wird kaum ausgelassen. Ich kann auch bei lauten Hintergrundgeräuschen lesen, genieße es aber grundsätzlich viel mehr, wenn ich der vielen Bedudelung durch Fernsehen und Smartphones entgehen kann. Dass dieses Hobby also grundsätzlich mit sehr viel Stille einhergeht habe ich immer sehr geschätzt.

 
Trotzdem haben mich etwa Hörspiele immer sehr interessiert und ich gehe auch sehr gerne zu Lesungen von Autoren. Deswegen habe ich jetzt schon eine ganze Weile überlegt, ob ich es denn nicht auch einmal mit Hörbüchern versuchen sollte und bin auch desöfteren im Geschäft um welche herum geschlichen, fand sie aber dann doch recht teuer. Nicht sonderlich teurer wie das jeweilige Buch mag jemand andeuten, aber irgendwie ist es ja dann doch keines, oder? Als ich neulich zufällig durch eine andere Bloggerin erfahren habe, dass es auf Spotify jedoch einige Hörbücher gibt war ich begeistert. Einen bezahlten Account habe ich dort ohnhin und kann daher nun auch problemlos zwischen all den Angeboten auswählen und (theoretisch) soviele hören wie ich möchte.

Deswegen ist es jetzt wirklich an der Zeit auch dieses interessante Medium meinem sonstigen Buchkonsum hinzuzufügen und es zu nützen um einige Bücher nebenher zu hören, welche ich gerne lese würde, jedoch nicht wirklich dazu komme. Praktischerweise ist das Hörbuch ja auch beim Spazieren, Radfahren und sonstigen Aktivitäten dabei, wo ein richtiges Buch doch eher unpraktisch wäre- wobei ich persönlich nichts gegen ein paar solche Bücherzombies hätte, die durch meine Stadt ziehen.

Ich werde die gehörten Bücher dann zwar zu meinen Monatsstatistiken hinzufügen, jedoch seperat, da für mich Hörbuchhören, selbst wenn es sich um eine ungekürzte Fassung handelt, irgendwie Schummeln gleich kommt. Natürlich ist Lesen ein recht entspannendes Hobby, braucht aber trotzdem einiges an Konzentration und manchmal auch Durchhaltevermögen, das für mich nicht ganz damit gleichzusetzen ist etwas vorgelesen zu bekommen.

In Zukunft wird es hier jedenfalls nun auch Hörbuchrezensionen geben, wobei mich erst noch etwas in dieses doch ganz anders funktionierende Medium "einarbeiten" muss.

Sofern meine lieben Besucher etwas in Plauderstimmung sind würde mich interessieren wie ihr Hörbüchern gegenüber steht; hört ihr sie gerne? Entsprechen Sie für euch dem jeweiligen Buch oder irritiert es euch eher eine Geschichte auf diese Art vorgelesen zu bekommen?

1 Kommentar:

  1. Hallo du,

    habe dich für den Liebster Award nominiert.
    Hoffe du hast Lust mitzumachen
    http://buecherbookslivres.blogspot.de/2014/12/tag-liebster-award-2.html

    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen