Montag, 3. November 2014

Leseliste Oktober [Statistik]

Wie ich letzten Monat ja bereits angekündigt habe, habe ich im Lesemonat Oktober um einiges weniger gelesen als im September. Allerdings waren dieses Monat sehr viele Werke dabei, deren Seitenzahlen ziemlich hoch gewesen sind. Irgendwie ist es mir derzeit sympathischer wenn ich lange an einem Buch zu lesen habe. Wälzer-Alarm!


  • Jean M. Auel: Ayla und das Tal der Pferde
  • Kai Meyer: Die Seiten der Welt
  • Markus Heitz: Exkarnation
  • Sergej Lukianenko: Wächter der Nacht
  • Stephen Leather: Der Wert des Blutes
  • Anthony Ryan: Das Lied des Blutes  

  • Gelesene Bücher: 6
  • Gelesene Seiten: 3551
  • Gelesene Seiten/Tag: 115

Rein wettertechnisch hatte der Oktober in Salzburg alles zu bieten - von strahlendem Sonnenschein und 27°C bis zu klirrend kaltem Winterregen um die -1°C. Gott sei Dank haben meine Bücher sich diesem Unterschied nicht angepasst und ich kann sie alle als durchwegs gut bewerten.

Einen guten Einstieg machte Markus Heitz, wenngleich ich durch diesen Band ungewollt bezüglich anderen Büchern gespoilert wurde. Wächter der Nacht fiel ebenfalls so gut aus, wie ich es mir erwartet hatte und ich werde mir definitiv die Folgebänder besorgen. Kai Meyer löste mit seinem neuen Buch den Wunsch bei mir aus endlich einige seiner Bücher nachzulesen, welche ich in den letzten Jahren vernachlässigt hatte. Ayla war trotz einiger Einstiegsschwierigkeiten für mich ein weiteres Highlight und ich bin total glücklich diese Reihe entdeckt zu haben.

Auch die beiden eBooks, die halloweengerecht beide etwas mit Blut zu tun haben konnten bei mir auf ganzer Linie punkten. Das Lied des Blutes ist ein toller High-Fantasy Roman, der alles zu bieten hat, was man sich von diesem Genre wünscht. Der Wert des Blutes hingegen ist eine angenehme Geschichte für zwischendurch, die das Thema Vampir einmal komplett umkrempelt - nette Idee!

Auch im November werde ich wieder ganz gemütlich vor mich hin lesen, meine Jahreschallenge dürfte ich bereits abschließen können und somit habe ich keine Eile.

Auf liebe Poltergeister in den nächsten vermutlich ausreichend kalten Monat, mit guten Keksen, warmem Tee und einem guten Buch trotzen wir der Kälte doch nur zu gern!

Kommentare:

  1. Hey :)
    Wow, deine gelesene Seitenzahl beeindruckt mich! Das ist wirklich viel.
    Ich werde ab diesem Monat auch eine Lesestatistik führen, habe ich mir überlegt, da ich es einfach super finde, selbst einen Überblick darüber zu haben, wieviel man eigentlich so liest...

    Viele Grüße an dich :)
    Carina
    http://worte-und-welten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    sehr schöne Statistik. Yeah, Wälzer!! xD
    Da hast du wirklich ein paar dicke Bücher gelesen. Meine Statistik wird leider etwas kümmerlich ausfallen dieses mal... Mal gucken, was der November so bringen wird ^^.

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
    LG Insi Eule

    AntwortenLöschen