Montag, 3. Februar 2014

Leseliste Januar [Statistik]

Öhm, soviel zu der Annahme ich würde nach dem fünten gelesenen Buch mindestens noch ein dickes schaffen im Januar. Nope- die Prüfungszeit ließ die Tore zu meinem Bücherrefugium ordentlich einfrieren und ich bekam schon kalte Hände, wenn ich mich ihnen nur näherte. Dabei hatte ich mir dieses Semester vorgenommen früher mit dem Lernen anzufangen, was ich denn tatsächlich auch wirklich getan habe! Da der Aufwand einer Klausur dabei jedoch dermaßen hoch war, dass nicht einmal leidenschaftliche SuB-Berg-Kletterer diesen richtig eingeschätzt hätten, musste ich mich auch Anfang dieses Jahres von allen weltlichen Freuden lossagen und ordentlich Lern-Überstunden machen. Zuvor konnte ich jedoch folgende Bücher lesen:




  • Brigitte Melzer: Wolfsgier
  • George R.R.Martin: A Dance with Dragons (2: After the Feast)
  • Monika Feth: Der Erdbeerpflücker
  • Michael Ende: Der Wunschpunsch
  • Derek Landy: Skulduggery Pleasant (2: Playing with Fire)

  • Gelesene Bücher: 5
  • Gelesene Seiten:  2162
  • Gelesene Seiten/Tag: 70

Wolfsgier machte einen wunderbaren Start ins neue Lesejahr aus. Werwölfe ins neue Jahr zu schicken ist fast immer eine gute Idee. Der Schreibstil enttäuschte nicht und die Ausgestaltung der bestialischen Figuren erfolgte zu meiner Zufriedenheit. Ebenfalls sehr zufrieden war ich mit dem vorerst letzten Band der A Song of Ice and Fire-Reihe und ich werde geduldig auf den nächsten warten. Der nächste Friedhofsbesucher ließ mich etwas zwiespaltig eingestellt zurück, denn ich weiß noch nicht recht was ich von der Jette-Reihe halten soll. Einerseits fand ich den Aufbau und die Figurengestaltung durchaus gelungen und facettenreich, andererseits fand ich manche Twists zu unrealistisch und die Dialoge quälten mich mitunter gehörig.

Der Wunschpunsch war dafür ein schnelles und sehr erquickendes Leseerlebnis, das ich auch erwachsenen Lesern jederzeit für Zwischendurch empfehlen würde. Den zweiten Band von Skulduggery Pleasant hingegen empfand ich als langweilend und weit weniger gelungen als den ersten. Hier bin ich momentan unschlüssig, ob ich die Reihe weiter lesen möchte.

Soviel zum Januar, eigentlich hätte ich mehr Bücher schaffen können, doch mit dem betriebenen Lernaufwand hatte ich in meiner Freizeit keine Nerven mehr meine Augen noch weiter auf Geschriebenes zu konzentrieren. Leider sieht es dieses Monat nicht wirklich besser aus, doch ich bin trotzdem motiviert mein Leseziel erneut zu erfüllen.

Allen Lesern wünsche ich, dass sie selbst mehr Zeit für ihre Lektüre finden!

Kommentare:

  1. 'Der Erdbeerpflücker' fand ich echt gut (:
    Tolle Bücher!! Ich wünsche dir einen schönen Februar :)
    Liebe Grüße,
    Jasi

    AntwortenLöschen
  2. Erdbeerpflücker hat mir gut gefallen :) Und vor allem die weiteren Bände fand ich super :)

    AntwortenLöschen